Shopping Cart

Katheterwechsel

Zuerst erfolgen eine gründliche Handwäsche und Händedesinfektion mit geeigneter Lösung. Der Unterkörper des entkleideten Patienten wird mittels eines sterilen Lochtuchs abgedeckt, folgend Anziehen von puderfreien Handschuhen und erneute Desinfektion, danach Öffnen und Bereitlegen aller sterilen Teile. Eine Auffangschale vorbeireiten, in dem sich mehrere steriler Tupfer befinden, nachfolgend den Inneneinschlag des Tuches auffalten und den sterilen Katheter darauf legen. Mittels einer Einmalpinzette einen Tupfer aufnehmen und diesen mit Jodlösung tränken.

Katheter Desinfektion Hygiene Altenpflege Krankenpflege pflegedienstleistung.de

Männlicher Patient: Den Penis fassen, die Vorhaut zurückschieben und den Harnröhreneingang mit einem Tupfer desinfizieren. Gleitmittel in die Harnröhre applizieren und den Penisschaft zudrücken, um ein Herauslaufen des Gels zu verhindern. Unter Spreizung der Harnröhre den Penis strecken und hochhalten und den Katheter einschieben, solange kein Widerstand zu spüren ist, nach 10cm den Penis wieder herunternehmen und einführen, bis man die Blase erreicht hat, sofortiger Urinabfluss zeigt die korrekte Lage an. Den Katheder mit bereitgelegtem Urinableitungssystem verbinden. Die Vorhaut wieder zurückführen, den Genitalbereich reinigen, trocknen und erneut die Hände waschen und desinfizieren.

Bei einer Patientin erfolgt entsprechend eine Desinfektion äußerer und innerer Labien sowie der Harnröhre. Zur Katheterlegung verbleibt ein Tupfer im vaginalen Eingangsbereich, eine kleine Menge Gleitgel und schließlich der Katheter bis zur Blase eingeführt, die übrige Vorgehensweise bleibt gleich.